Mitarbeit. Förderung. Netzwerk.

Über uns

Sebastian

Wenzler Museumsleiter

Petra

Grüttemeier Museumspädagogin

Alwine

Schroeder Verwaltung

Waldemar

Wolff Hausmeister

Serkan

Sistermanns Hauscaterer

Johannes

Mussehl Archiv

Saskia

Engelhardt Museumspädagogik

Erika

Prosch Reinigung

Historie

In Stolberg setzte die Industrialisierung schon sehr früh ein und eine Vielzahl von günstigen Standortbedingungen ließ hier die erste Industrieregion Deutschlands entstehen. Ausschlaggebende Grundlage für diese Entwicklung waren lokale Lagerstätten, die einen Abbau von Zink-, Blei- und Eisenerzen sowie Steinkohle erlaubten.

Der technologische Wandel in der Messingherstellung führte dazu, dass die Kupfermeister ihr traditionelles Gewerbe nicht weiterführen konnten und sich entsprechend umorientieren mussten. So errichtete der Kupfermeister Matthias Leonhard Schleicher bereits 1819 die erste Zinkhütte in Stolberg.

Ebenfalls begünstigt durch die Verfügbarkeit von Kohle entstanden im gleichen Bereich auch Glashütten, welche die Quarzsandvorkommen in der Gegend von Atsch u. Atscher Wald als Rohstoffbasis nutzten. So entstand in den 1830er Jahren das Gebäudeensemble als Glashütte, in dem heute der Zinkhütter Hof beheimatet ist. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde hier Glas produziert, die Verwaltung saß in der großen Villa.

Das heutige Forum ist vermutlich Mitte des 19. Jahrhunderts enstanden und hat die Potterie der Glashütte beherbergt. Eine Potterie dient der Herstellung von Gefäßen aus Ton, die für die Glasherstellung benötigt wurden.

1991 kaufte die Stadt Stolberg den gesamten Gebäudekomplex des Zinkhütter Hofs. Mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen begann der Umbau zu einem industriegeschichtlichen Museum der Aachener Industrie- und Wirtschaftsregion. Als Museum für Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte für den Raum Aachen in Stolberg, Zinkhütter Hof e.V. wurde die ehemalige Glashütte am 20. September 1996 neu eröffnet.

Aus Fördermitteln der Euregionale 2008 wurden die Arbeiterhäuser zum heutigen Forum umgestaltet, was sich nach der Eröffnung 2009 zu einem bedeutenden Zentrum des außerschulischen Lernens etabliert hat.

Unsere Partner danken